DerWassertropfen auf der Unterspannbahn Bauherr stellt Wasserabtropfungen aus der Randfuge seiner Bodentreppe fest.

Beim Öffnen der Einschubtreppe wird festgestellt, dass die gesamte Unterspannbahn voller Wassertropfen hängt. Die mineralische Wärmedämmung auf der Holzbalkendecke des Obergeschosses ist nass. Alle Dachsparren und Deckbalken weisen massiven Schimmelbefall auf.

Was war geschehen: Das gerade drei Monate alte Wohnhaus stellte den Prototyp eines „Toscana-Hauses“ dar.
Man hatte aber schlicht vergessen, die Belüftung des nicht ausgebauten Dachraumes herzustellen.

Folge: "Einmal neu macht der Mai". Der gesamte verschimmelte Dachstuhl musste abgetragen und neu aufgebaut werden.